Instinctive Archery Westerwald

Vergangenes Wochenende haben wir den 3-D Parcours von Instinctive Archery Westerwald e.V. in Friedewald besucht. Vor einer Woche haben sie die Eröffnung gefeiert und die viele Arbeit und das Herzblut, welches die fleißigen Helfer in dieses Projekt gesteckt haben, haben sich mehr als gelohnt. Schon bei der Auffahrt auf den Parkplatz spürte man die Liebe zum Detail, denn dort stand ein selbst gebauter Wegweiser zum Parcourseingang. Und auch dort hatte man sich alle Mühe gegeben. Der Eingang war durch einen gewaltigen Torbogen gesäumt und war man durch ihn hindurchgeschritten, wartete bereits die erste von 28 Stationen. Das Gelände war sehr abwechslungsreich, mal ging es bergauf und mal bergab. Feste Schuhe sind unbedingt nötig. Unser Highlight war ein Schuss durch einen ausgehöhlten Baumstamm, bei dem man einen Frosch treffen musste. Schön fanden wir auch, dass es bei jeder Station einen Bogenständer gab. Der Weg wurde durch Flatterband und selbstgebaute Pfeile aus Eisenstangen gewiesen.

 

 

 

Hier nun die wichtigstens Fakten:

Parken: Kein Problem. Es sind ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden und es gibt sogar einen Ausweichparkplatz (diesen bitte nur im Notfall benutzen)

Eintritt: 13 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Jugendliche

Wo bezahlt man: Am Eingang des Parcours gibt es eine kleine Kasse und ein Schießbuch.

Dauer: Wir waren 5 Personen und haben den Parcours gemütlich in 4,5 Stunden geschafft (mit Pause)

Möglichkeiten für eine Pause: Die gibt es. Die Macher haben einige Bänke gebaut, welche in Abständen immer mal wieder auftauchen und zu einer Pause einladen.

Webseite: https://instinctive-archery-westerwald.de/

Öffnungszeiten: Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang (bitte immer auch die Vereinstermine auf der Webseite beachten)